Volksbank Bigge-Lenne empfiehlt kontaktloses Bezahlen mit der Bankkarte oder Smartphone: schnell, hygienisch und sicher

08.04.2020

Hochsauerlandkreis / Kreis Olpe. Vieles ändert sich im Alltag der Sauerländer in Zeiten der Coronaviruskrise. Das Bezahlen bei Einkäufen bleibt aber eine Konstante. Wer etwa im Lebensmittelladen, der Apotheke oder dem Drogeriemarkt vor der eigenen Haustür einkauft, kann dabei aber auf eine gewohnte und zugleich hygienische Bezahlform zurückgreifen, dem kontaktlosen Bezahlen mit der Bankkarte oder dem Smartphone.

Kontaktlos bezahlen

Bereits seit einem Jahr ist jede neu ausgegebene girocard oder Kreditkarte der Volksbank Bigge-Lenne kontaktlos. Besitzer einer kontaktlosfähigen Karte erkennen dies am Wellensymbol auf der Karte. Ebenso ist das Kassenterminal mit diesem Symbol gekennzeichnet.

„Es genügt, die Karte beim Bezahlvorgang in der Hand zu behalten und sie lediglich vor das Bezahlterminal zu halten. Nach einem akustischen und optischen Signal ist die Bezahlung in Sekundenschnelle erfolgt. Bei Beträgen unterhalb von 25 Euro ist nicht einmal die Eingabe einer PIN erforderlich, und in Kürze heben wir in der deutschen Kreditwirtschaft dieses Limit auf 50 Euro pro Transaktion an. Hygienischer geht es nicht“, beschreibt Vorstandsmitglied Bernd Griese. Zur Sicherheit wird in regelmäßigen Abständen, wenn nach mehreren Bezahlvorgängen mit der girocard ein Betrag von 100 Euro mit Einkäufen ohne PIN erreicht ist, die PIN wieder abgefragt.

Dasselbe gilt für die auf dem Android-Smartphone hinterlegte digitale girocard oder Kreditkarte, eine Möglichkeit, die die Volksbank ihren Kunden bereits seit einem Jahr bietet. Die Karten können Kunden der Volksbank in ihrer VR-BankingApp laden.

Und es gibt weitere bargeldlose Verfahren des Geldtransfers: Privatpersonen können sich untereinander neben der klassischen Überweisung auch über das neue Handy-to-Handy-Bezahlverfahren Kwitt gegenseitig im Chatstil Geld überweisen. „Die Anwendung ist denkbar einfach. Unsere Kunden brauchen lediglich in ihrer VR-BankingApp auf dem Smartphone die Kwitt-Funktion zu aktvieren, um so Geldbeträge in Echtzeit überweisen“, erläutert Griese.