Musikalischer Höhepunkt im Sauerland

30. Mai 2016

Grevenbrück. Auch das fünfte Night of Sounds war wieder ein musikalischer Höhepunkt im Sauerland. Die fünfte Gala, präsentiert von der Volksbank Bigge-Lenne (Begrüßung durch Peter Kaufmann) in  der Schützenhalle Grevenbrück war wieder ein außergewöhnliches musikalisches Ereignis. Die Junge Philharmonie Lennestadt, der Frauenchor Aviva, der Männerchor Gaudium sowie der Junge Chor Eslohe mit insgesamt150 Aktiven begeisterten an zwei Abenden jeweils 750 Besucher.

Volksbank-Gala

Dirigent Michael Nathen und Stimmbildnerin Christa Maria Jürgens hatten ein anspruchvolles und abwechslungsreiches Programm zusammen gestellt.

Bekannte Stücke aus Klassik (Operette von Franz Lehar (Hab mich lieb) und Richard  Strauss (Morgen) , Verdi (Zigeunerchor), Melodien von Udo Jürgens (Schenk mir noch eine Stunde) und Münchener Freiheit (Solange man Träume noch leben kann) bis hin zu Klassikern der 80er Jahre dazu bekannte Filmmelodien (Dornenvögel, Dallas, Denver usw.)  Auch Melodien von Frank Sinatra und Paul McCartney durften nicht fehlen.

Als Solisten brillierten dazu  Christa Maria Jürgens, Simone Kaiser, Denis Berghaus und  Ralf Schmidt mit dem Wolgalied.  Und zu aller Überraschung trat der dreizehnjährige Maximilian Schröder mit der Schreibmaschine „Monika“ auf. Besonders imposant war, wenn Solisten, Orchester und Chöre gemeinsam die Stücke vortrugen.

Durch das Programm führte der bekannte WDR-Moderator Gisbert Baltes.Am Samstag feierte er seinen 65 Geburtstag und da durfte ein Geburtstagsständchen nicht fehlen. David Löhr  vom Männerchor Gaudium dankte allen, die zum Erfolg dieser beiden Abende beigetragen haben.

Im September 2017 soll die nächste Gala in Attendorn stattfinden.

Copyright: Ulrich Brings