26 Jahre Lennestädter Krankenhausfunk

20. April 2016

Altenhundem. Radio Lennestadt ist seit 26 Jahren erfolgreich auf Sendung. Das Besondere daran ist, dass die Schüler der Jahrgangsstufe 12 des Städtischen Gymnasiums der Stadt Lennestadt den Krankenhausfunk im St.-Josef-Hospital in Altenhundem betreiben.

Krankenhausfunk Lennestadt
Jonny Böhm, Bernd Kramer und Christof Blume bei der Unterschrift zur Verlängerung des Sponsoringvertrages.

Abwechslung im Klinikalltag

Das Projekt läuft im Rahmen des Literaturkurses unter der Leitung von Jonny Böhm. „Von dem Konzept war ich schon vor 20 Jahren begeistert“ erklärt Bernd Kramer, Regionaldirektor der Volksbank Bigge-Lenne, der mit Christof Blume, Leiter der Verwaltung des St. Josef Hospitals,  zu Gast im Radiostudio war. Gemeinsam bestaunten sie das Tonstudio im St. Josef Hospital in Lennestadt. In den Regalen reihen sich alte Langspielplatten und Singles aus vergangenen Zeiten neben zahlreichen CDs und moderner Technik.

Ein wichtiger Teil des Projektes ist der Rundgang über alle Stationen des Krankenhauses. Die Schüler des GymSL nehmen die Musikwünsche und Anregungen zu Wortbeiträgen der Patienten auf. Christof Blume erläutert: „Einige Patienten haben keine Verwandten mehr, die zu Besuch kommen können. Daher möchten wir mit unserem Krankenhausfunk die Menschen aus dem grauen Klinik-Alltag holen“.

Förderung und Unterstützung

„Ein solches Projekt verdient Unterstützung. Daher möchten wir den Krankenhausfunk Altenhundem auch weiterhin fördern und freuen uns auf eine weitere, gute Zusammenarbeit.“ Neben der Förderung des Krankenhausfunk in Altenhundem unterstützt die Volksbank Bigge-Lenne in diesem Jahr durch das Projekt Zukunftsoffensive zusätzlich Schulen, Kindergärten und Integrationseinrichtungen mit insgesamt 60.000 Euro.