Nicht höher, schneller, weiter – Ehrenamt, Inklusion, Gesundheit und Prävention stehen bei den Sternen des Sports im Vordergrund

Volksbank Bigge-Lenne belohnt ehrenamtliches Engagement der Sportvereine

Kreis Olpe, 4. Mai 2015. „Sportvereine leisten jeden Tag einen wichtigen gesellschaftlichen Beitrag. Sie sorgen dafür, dass wir gesund und fit bleiben, bieten ihren Mitgliedern ein zweites Zuhause und haben für alle Wünsche oder Sorgen ein offenes Ohr. Viel zu selten bekommen sie dafür die Anerkennung, die sie verdienen. Das wollen wir ändern: Nach der erfolgreichen Zukunftsoffensive für Sportvereine im vergangenen Jahr suchen wir ab heute die „Sterne des Sports“ 2015“ in unserem Geschäftsgebiet, so Bankvorstand Michael Griese anlässlich der Vorstellung des Wettbewerbes, der erstmalig auch im Kreis Olpe durchgeführt wird.

Die Sterne des Sports der Volksbank Bigge-Lenne als Auszeichnung für ehrenamtliches Engagement im Sport.

Der Oscar des Breitensports

Die „Sterne des Sports“ haben sich seit ihrer Premiere im Jahr 2004 zu Deutschlands wichtigstem Breitensportwettbewerb entwickelt. Die Volksbanken Raiffeisenbanken und der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) zeichnen dabei gemeinsam Sportvereine für ihr soziales Engagement aus.

Inhalt des Wettbewerbes

Für die „Sterne des Sports“ können sich Sportvereine in zehn verschiedenen Kategorien bewerben. Dabei geht es nicht um „höher, schneller, weiter“, sondern um folgende Themenfelder: Bildung und Qualifikation, Ehrenamtsförderung, Familie, Gesundheit und Prävention, Gleichstellung, Integration und Inklusion, Kinder und Jugend, Klima-, Natur- und Umweltschutz, Senioren und Vereinsmanagement.

Das auszuzeichnende Engagement kann sich sowohl aus dem regulären Vereinsprogramm ergeben, als auch aus einem langfristigen bzw. auf Dauer angelegten besonderen Projekt.

Anerkennung und Wertschätzung auf höchster Ebene

Der Wettbewerb „Sterne des Sports“ geht über drei Ebenen: Auf der lokalen Ebene wartet auf den Sieger der „Große Stern des Sports“ in Bronze. Alle Gewinner aus unserer Region qualifizieren sich für das Finale auf Landesebene, wo die Sportvereine um den „Großen Stern des Sports“ in Silber und das Ticket zum Bundesfinale der „Sterne des Sports“ in Gold konkurrieren. Bei einer großen Abschlussgala werden die Finalisten im Wechsel von der Bundeskanzlerin oder dem Bundespräsidenten ausgezeichnet. Die Atmosphäre beim Finale der „Sterne des Sports“ in Gold lässt sich am besten mit der bei der Wahl der „Sportler des Jahres“ im Leistungssport vergleichen.

„Die Sterne“ im Geschäftsgebiet der Volksbank Bigge-Lenne

Zum ersten Mal führt die Genossenschaftsbank an Bigge und Lenne diesen Wettbewerb in ihrem gesamten Geschäftsgebiet durch. Bereits seit sechs Jahren laufen „Die Sterne des Sports“ erfolgreich im Hochsauerlandkreis.  „Beim letzten Mal haben in unseren Regionalbereichen Schmallenberg , Winterberg, Medebach und Hallenberg rund 50 Vereine mitgemacht, eine super Resonanz, mit tollen und qualitativ sehr hochwertigen Beiträgen“, blickt Frank Segref, Leiter Marketing & Kommunikation, zurück. “Wir sind davon überzeugt, dass das Konzept auch für Attendorn, Lennestadt, Kirchhundem und Finnentrop aufgehen wird. Für uns ist diese Form der Förderung des Sports eine konsequente Fortsetzung unseres Engagements für das Ehrenamt in der Region.“

Die drei Vereine mit der höchsten Punktzahl erhalten einen "Stern in Bronze", verbunden mit einer Geldprämie in Höhe von 1.000 Euro für den Erstplatzierten, über 750 Euro für den zweiten Platz und 500 Euro für den dritten Platz. „Das Ehrenamt und somit die Vereinsarbeit zu unterstützen, ist uns immer ein besonderes Anliegen“, so Michael Griese.

Am Wettbewerb können all die Vereine teilnehmen, die ihre Sportstätten im Geschäftsgebiet der Volksbank Bigge-Lenne haben. So erhalten in diesen Ta-gen rund 200 Sportvereine die Ausschreibungsunterlagen. Informationen und Einzelheiten können Interessierte auch bei ihrer Bank vor Ort erfragen oder unter www.sterne-des-sports nachlesen. Einsendeschluss ist der 5. Juni 2015. Die Unterlagen können bei allen Filialen der Volksbank abgegeben werden.