Kirchhundemer Kinder forschen, experimentieren und matschen demnächst

Volksbank Bigge-Lenne Stiftung spendet 8.400 Euro an Grundschule und Kindergarten

Kirchhundem. Der Kirchhundemer Kindergarten und die Katholische Grundschule konnten jetzt offiziell zwei überdimensionale Spendenschecks in Höhe von insgesamt 8.400 Euro durch Bankvorstand Michael Griese und Privatkundenberaterin Judith Nöker entgegennehmen.

(v.l.) Privatkundenberaterin Judith Nöker und Vorstand Michael Griese bei der Scheckübergabe an die Vertreterinnen von Kindergarten- und Grundschulförderverein. Schulleiter Manfred Beckmann (r.) und Kigaleiterin Manuela Lahme (4. v.l.) freuen sich gemeinsam mit ihren Sprösslingen.

„Ist Luft eigentlich nichts?“ „Kann man Luft wiegen?“ „Warum kann man das Wetter vorhersagen?“ „Was sind eigentlich Schallwellen?“Diese Fragen und noch viel mehr können bald von den Kirchhundemer Grundschülern beantwortetet werden. Dann, wenn die Forscher- und Experimentierboxen für den Sach- und Matheunterricht eingesetzt werden. Als „großzügige Wertschätzung der bisherigen Bildungs- und Erziehungsarbeit sowie ein ermutigendes Signal“ bezeichnen Fördervereinsvorsitzende Tatjana Vente und Grundschullleiter Manfred Beckmann das Engagement der Volksbank Bigge-Lenne Stiftung zur Anschaffung von neuem Lernmaterial.

Auch für den Förderverein des katholischen Kindergarten Kirchhundem wird nun bald ein großer Traum in Erfüllung gehen können: Die Anschaffung einer Matsch-Anlage für den Außenbereich soll die Sinneswahrnehmungen Fühlen und Greifen fördern. An einer Matschanlage lernen die Kinder zu teilen und werden durch ein gemeinsames Ziel zusammengeführt. Oft entstehen spontane Spielsituationen, bei denen alle Kinder gefordert sind. Sie müssen etwa schnell ihre Schüppe holen, wenn zum Beispiel ein Staudamm zu brechen droht. Der muss dann gemeinsam schnell repariert werden. „Wasser ist für Kinder immer ein Vergnügen: sie „kochen“, sie matschen, sie bauen und spritzen. Ganz von selbst machen sie taktile Erfahrungen. Das Matschen mit Wasser und Sand ist wichtig für die Förderung der sensorischen Entwicklung eines Kindes“, erläutert Kindergarten-leiterein Manuela Lahme. Bankvorstand Michael Griese: “Die Volksbank Bigge-Lenne versteht ihre Stiftung nicht als Ersatz, sondern als sinnvolle Ergänzung für ihr eigenes gesellschaftliches Wirken. Die Förderung der Kinder und der Jugend liegt uns dabei ganz besonders am Herzen.“ Der Grund für die großzügige Finanzspritze waren zahlreiche Geschenke zum runden Geburtstag zweier Kirchhundemer Bürger. Das Geburtstags-Geld wurde an die Volksbank Bigge-Lenne Stiftung weitergegeben und direkt wieder „ausgeschüttet“. Zur Freude der Kinder in Kirchhundem. Der Vorsitzende des Stiftungs-Kuratoriums Hartmut Schauerte lobt diese Investition: „Wer sich als Einzelner oder in der Gemeinschaft für mehr Bildung einsetzt, leistet einen wichtigen Dienst für die Gesellschaft. Die Region zu unterstützen und finanziell zu fördern – das ist das Anliegen der Stiftung der Volksbank Bigge-Lenne.“

Interessierte Eltern können sich am 11. Dezember – zwischen 14.30 Uhr und 17.30 Uhr - beim Tag der offenen Tür - von den Planungen des Katholischen Kindergartens überzeugen. In der Grundschule können die Forscher- und Experimentierboxen bereits am „Tag des Spiels“ am 30. November von 11 bis 16 Uhr angeschaut werden.