Volksbank Bigge-Lenne gibt Entwarnung

Lennestadt / Kreis Olpe/ Hochsauerlandkreis, 07. März 2014

Aufregung um Geldautomaten unbegründet - Geldautomaten der Volksbank sind sicher

Die Warnungen der Bundesregierung vor bevorstehenden gefährlichen Hacker-Attacken auf Geldautomaten der Banken hat in den letzten Tagen für Schlagzeilen gesorgt. Auch die Berater und Spezialisten der Volksbank Bigge-Lenne erreichen derzeit viele Anfragen zum Thema Sicherheit der Geldautomaten.

Zwischenzeitlich gab es aus den Reihen der Politik und der Kreditwirtschaft Entwarnung. „Unsere Kunden sind verständlicherweise besorgt und sehr sensibel. Wir sind es mindestens ebenso“, erläutert Vorstandssprecher Peter Kaufmann. Dazu bestehe jedoch kein Anlass. Die Berichterstattung der letzten Tage entspräche nur teilweise den Tatsachen. Am Mittwoch titelte eine namhafte Tageszeitung, die Bundesregierung warne vor Hacker-Angriffen auf Geldautomaten. Mit der Begründung, dass in vier Wochen die Garantie für das Betriebssystem vieler Automaten endet. Die Volksbank Bigge-Lenne möchte Transparenz und Klarheit schaffen. Vorstandssprecher Peter Kaufmann geht auf die aktuelle Berichterstattung wie folgt ein: „Es ist richtig, dass der Support der Sicherheitsupdates seitens Microsoft für Windows XP im April 2014 endet. Dadurch besteht ein Risiko, dass veröffentlichte Sicherheitslücken im Betriebssystem nicht mehr gänzlich geschlossen werden können. Die Geldautomaten und Überweisungsterminals der Volksbanken und Raiffeisenbanken befinden sich jedoch in einem gesicherten Banken-Netz ohne Verbindung zum Internet. Die besonderen sicherheitstechnischen Rahmenbedingungen ermöglichen es uns, die Geldautomaten besonders sicher zu betreiben - unabhängig vom Auslauf des Supports für XP. Die GAD, der IT-Dienstleister der Volksbanken im Norden und Westen Deutschlands, wird Anfang 2015 gemeinsam mit den angeschlossenen Banken mit den notwendigen technischen Umstellungen auf Windows 7 starten. Darüber hinaus setzt die GAD kontinuierlich Maßnahmen zur Erhöhung der Sicherheit der SB-Geräte um."