1:0 gegen den Demografischen Wandel - FC Fleckenberg / Grafschaft gewinnt Zukunftsoffensive der Volksbanken

Hochsauerlandkreis / Kreis Olpe, 19. Mai 2014

Nur strahlende Gesichter bei der Zukunftsgala im Pädagogischen Zentrum in Lennestadt-Meggen

Viele strahlende Gesichter, einen Trikotsatz für jeden teilnehmenden Sportverein und 60.000 Euro für die Jugendarbeit in der Region von Medebach bis Attendorn – dies ist die Bilanz der ersten Zukunftsoffensive der Volksbank Bigge-Lenne und Grevenbrück.

Bei der Zukunftsgala am Montagabend im Pädagogischen Zentrum in Lennestadt-Meggen stieg die Spannung von Minute zu Minute, bis der Moderator Patrick Feldmann die ersten drei Plätze bekannt gab. Besonders freuen konnte sich der FC Fleckenberg / Grafschaft e.V. 2004. Mit seinem Jugendprojekt „Duale Betreuung“ und einer aufmerksamkeitsstarken Bewerbung räumte der Verein den ersten Platz und somit 5.000 Euro für die Jugendförderung ab. Auf dem zweiten Platz landete der SV 1928 Heggen mit dem Projekt „WIR – Vorfahrt für die Jugend“. Über den dritten Platz freuten sich die Jugendlichen von der Handballabteilung des TV Schmallenberg.

Die Preisträger FC Fleckenberg / Grafschaft, SV 1928 Heggen und TV Schmallenberg – Abteilung Handball mit den Vorstandsmitgliedern der Volksbank Bigge-Lenne und der Volksbank Grevenbrück

Aber auch die Plätze 4 bis 50 konnten sich über Preisgelder zwischen 2.150 und 500 Euro freuen. Und nicht nur das, die Vorstandsmitglieder der Volksbanken hatten noch eine weitere Überraschung für alle 66 Vereine. „Bei der Jurysitzung haben uns alle Bewerbungen wirklich begeistert. Die Kreativität und Mühe, die die Vereine in ihre Bewerbungen und ihre Projekte stecken, ist wirklich fantastisch. Daher möchten wir, dass keiner leer ausgeht und unterstützen alle Vereine, die eine Bewerbung eingereicht haben, zusätzlich mit einem Satz Trikots im Wert von 500 Euro“, so Michael Griese, Vorstandsmitglied der Volksbank Bigge-Lenne.

Mit der Förderung der Sportvereine ist die Zukunftsoffensive der Volksbanken aber noch nicht beendet: 2015 stehen bei dem Vereinswettbewerb die Themen Kultur und gesellschaftliches Engagement im Vordergrund. Von Attendorn über Finnentrop, Lennestadt, Kirchhundem und Schmallenberg bis Winterberg und Medebach können sich Musikvereine, Chöre, Tanzvereine, Theatergruppen, Heimat- und Geschichtsvereine sowie Feuerwehren und Rettungsvereine mit ihren Antrieben für die Zukunft bewerben. Die aussagekräftigsten und ansprechendsten Darstellungen werden auch 2015 mit Preisgeldern im Gesamtwert von 60.000 Euro honoriert.

Die Top 15