Ergebnis erfolgreicher Arbeit

Ratingagentur Fitch stuft Genossenschaftsbanken hoch

HSK / OE, 6. Mai 2015. Die Ratingagentur Fitch Ratings hat das Langfristrating der Genossenschaftlichen Finanzgruppe von A+ auf AA- hochgestuft. Der Ausblick ist „stabil“. Die Hochstufung betrifft damit auch die Volksbanken im Hochsauerlandkreis, darunter auch die DZ Bank. Deren Covered Bonds wurden von AA auf AA+ angehoben. Die genossenschaftliche Finanzgruppe gehört damit zu den wenigen Akteuren auf den Finanzmärkten, die Fitch mit dieser guten Ratingnote bewertet. Die Qualität der Finanzgruppe zeige sich vor allem in der eigenen Leistungsfähigkeit ohne die Berücksichtigung möglicher staatlicher Unterstützungen, heißt es in der Begründung.

„Diese Aufwertung bestätigt die Stärke und Stabilität der genossenschaftlichen FinanzGruppe im Vergleich zu unseren Wettbewerbern", erklärte dazu Andreas Ermecke von der Volksbank Bigge-Lenne. „Volksbanken sind zuverlässig. Unser Geschäftsmodell bewährt sich auch in der derzeitigen Niedrigzinsphase. Hinter unsereren Genossenschaftsbanken mit unseren rund 300.000 Mitgliedern steht die gebündelte Kompetenz und Stärke der gesamten genossenschaftlichen Finanzgruppe. Ein Ergebnis erfolgreicher Arbeit unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der letzten  Jahre. Das treibt uns an“, so Ermecke.

Konkret erhält die genossenschaftliche Finanzgruppe und mit ihr jede einzelne Genossenschaftsbank jeweils eine positive Beurteilung für das nachhaltige und diversifizierte Geschäftsmodell, die solide Kapitalausstattung sowie die breite retailbasierte Refinanzierungsstruktur. Durch den gewährten Institutsschutz der Sicherungseinrichtung des BVR sind zudem alle Kundeneinlagen in voller Höhe gesichert, das heißt auch Beträge über 100.000 Euro. Die Genossenschaftsbanken betreiben seit nunmehr über 75 Jahren erfolgreich diese umfassende Form der Einlagensicherung über den Weg des Institutsschutzes.