Vom Traum zum Haus

Lennestadt, 01.10.2013

Lennestädter zeigen großes Interesse an Bauherrenseminare der Architektenkammer NRW in Kooperation mit der Volksbank Bigge-Lenne

Muss bauen immer teuer sein? Wie kann ich möglichst Energieeffizient bauen? Was muss ich beachten, wenn ich anbaue? Wie kann ich aus meinem tristen Grünstreifen hinterm Haus einen schönen Garten machen? Mit diesen Fragen beschäftigen sich jetzt zahlreiche Kunden der Volksbank Bigge-Lenne und am Hausbau Interessierte, gemeinsam mit Finanzierungsspezialisten der Volksbank in Kooperation mit der Architektenkammer NRW.

Damit der Traum vom eigenen Heim nicht zum Albtraum wird, hat die Volksbank Bigge-Lenne eG Seminare für Eigenheimbesitzer und die, die es mal werden wollen unter dem Motto „Vom Traum zum Haus“ im KundenForum der Bank in Altenhundem angeboten. Viele Interessierte nutzten die Gelegenheit, sich an fünf Abenden wertvolle Tipps aus erster Hand geben zu lassen.

„Ein Bauvorhaben ist für private Bauherren ein Projekt voller Chancen und Erwartungen, aber auch nicht ohne Risiken“, so Jochen Küthe, Finanzierungsspezialist der Volksbank Bigge-Lenne. Die passende Finanzierungsberatung einschließlich der Beantragung von Fördermitteln für unsere Kunden liegt uns dabei besonders am Herzen,“ bringt es Küthe auf den Punkt. Das gelte sowohl für Neubauten als auch für Sanierungs- und Modernisierungsarbeiten an älteren Häusern. Er ist daher froh, mit der Handwerkskammer NRW einen erfahrenen Partner gefunden zu haben, der „Erste Hilfe“ leisten kann beim oft steinigen Weg von der Planungsskizze bis hin zur Schlüsselübergabe. Küthe: „Ein echter Mehrwert für diejenigen, die demnächst in die Immobilie investieren werden.“ Aufgrund der großen Nachfrage plant die Volksbank Bigge-Lenne eine Fortsetzung der Seminarreihe im nächsten Jahr.