Steueroasen nicht nur in der Karibik, sondern in den Niederlanden und Irland

Schmallenberg-Winkhausen, 24.09.2013

3. Steuerberater-Forum der Volksbank Bigge-Lenne eG bringt erneut Steuerberater aus dem Kreis Olpe und dem Hochsauerlandkreis zusammen

Ursachen und Wirkung aggressiver internationaler Steuersparmodelle standen jetzt im Mittelpunkt des Steuerberater-Forums der Volksbank Bigge-Lenne in Schmallenberg-Winkhausen. Als hochkarätigen Referenten konnte der Sauerländer Prof. Dr. Hubertus Baumhoff aus Welschen-Ennest gewonnen werden.

„Um auch weiterhin gemeinsam mit unseren Kunden erfolgreich zu sein, ist die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Steuerberatern für uns sehr wichtig“, betonte Vorstandsmitglied Andreas Ermecke in seiner Begrüßung. Er gab weiter einen Überblick über die positive Entwicklung der Bank und ihre Leistungsfähigkeit für den Mittelstand in der Region an Bigge und Lenne: „Sind Ihre Mandanten fit für SEPA? Kompetenz im Auslandsgeschäft haben wir in den vergangenen Jahren aufgebaut. Fordern Sie uns“, verwies Ermecke auf die Spezialisten der Volksbank Bigge-Lenne.

v.l.n.r. Peter Kaufmann (Vorstandssprecher), Prof. Dr. Hubertus Baumhoff, Andreas Ermecke und Michael Griese

Die große Resonanz auf die Veranstaltung und das Feedback der rund 50 Teilnehmer zeigte, dass sowohl das Thema als auch der Referent Prof. Dr. Hubertus Baumhoff, seit 2004 Honorarprofessor an der Universität Siegen und Lehrbeauftragter der Universität Zürich ( LL.M.-Studiengang 2010/2011 Rechtswissenschaftliche Fakultät der Universität Zürich) sowie Gastdozent an der Bundesfinanzakademie, und der äußere Rahmen „den Nerv“ der Zuhörer getroffen haben.

„In meiner Vita haben Sie nicht erwähnt, dass ich bereits seit 44 Jahren Mitglied des Schützenvereins Welschen-Ennest bin“, scherzte Baumhoff in Richtung Bankvorstand. Die attraktivste Steueroase liege in Irland und den Niederlanden stellte Baumhoff, Experte auf dem Gebiet des internationalen Steuerrechts, fest, um anschließend die Ursachen und die Wirkungen aggressiver Steuersparmodelle dem fachkundigen Publikum vorzustellen. Er ging hierbei insbesondere auf Fragen in Zusammenhang mit der steuerlichen Gestaltung im Bereich E-Commerce ein. Die anschließende rege Diskussion der Steuerfachleute zeigte die Aktualität der ausgesuchten Themen. Die Vorstellung der steuerpolitischen Ziele der Parteien im Bundestagswahlkampf komplettierte ein informatives Forum.

Nicht zuletzt gab es viele Hinweise aus der Praxis für die Praxis. Sowohl die Verantwortlichen der Volksbank Bigge-Lenne eG als auch die geladenen Gäste waren sich nach dem 3. Steuerberater-Forum einig, dass es im nächsten Jahr eine Fortsetzung geben muss.