smily kids Altenhundem

im Kreuzbund DV Paderborn e.V.

Kinder aus suchtbelasteten Familien

Die "Smily Kids"-Kindergruppe wurde am 14. September 1996 von Christa Gattwinkel gegründet. Sie trifft sich alle 4 Wochen um 14.00 Uhr im Pfarrzentrum "Arche". Die Smily Kids treffen sich jeden dritten Samstag im Monat, um mit ihren Eltern - Vater, Mutter oder einer vertrauten Person - über ihre Ängste und Sorgen zu reden. Das machen sie natürlich getrennt. Nach dem Reden folgt eine kleine Pause um danach noch etwas zu Basteln, Malen oder auch nur um mit den Eltern zu reden.

Christa Gattwinkel selbst ist Angehörige eines trockenen Alkoholikers und weiß, was Angst bedeutet, weil ihr Mann getrunken hat, aber seit 1989 trocken ist. Alle Helfer in den Gruppen arbeiten ehrenamtlich.

Den Namen "Smily Kids" haben sich damals die ersten Kinder selbst ausgesucht.

Smily Kids - lächelnde Kinder

Das sind wir, wenn wir über unsere Ängste und Nöte reden dürfen. Wenn wir gehört und gesehen werden. Und wenn wir Hilfe bekommen.

Wir sind so froh, dass wir die „Smily Kids“ Gruppen haben, wo wir immer Hilfe bekommen. Aber diese Hilfe wünschen wir allen anderen Kindern auch. Deswegen haben wir uns- die Gruppe aus Altenhundem - mit unserer Leiterin Christa Gattwinkel Folgendes ausgedacht:

Wir wissen natürlich, dass die UN-Kinderrechtskonvention in 54 Artikeln die Rechte junger Menschen festgelegt hat. Wir - Kinder aus suchtbelasteten Familien - haben die wichtigsten Rechte für uns etwas anders formuliert.

Mit diesen Rechten möchten wir allen Kindern aus suchtbelasteten Familien zu einer eigenen Stimme verhelfen. Sie sollen gehört werden, damit niemand mehr sagt: "Mein Kind hat nichts gemerkt."