Kompetenz gegen Brustkrebs

Schirmherrin Petra Mennekes

Um der Brustkrebserkrankung wirkungsvoll begegnen zu können, bedarf es nicht nur rechtzeitiger, individualisierter medizinischer Behandlung, sondern darüber hinaus eines besonderen persönlichen und kraftvollen, gemeinsamen Engagements der Betroffenen und ihrer Behandler.

Um diese Potentiale auf beiden Seiten zu wecken und weiter zu entwickeln, hat sich im Jahre 2001 der Verein Kompetenz gegen Brustkrebs – Gemeinnütziger Verein zur Förderung ganzheitlicher Medizin und Psychotherapie bei Brustkrebs e. V. gegründet. Dem Verein gehören zur Zeit 208 Mitglieder an, davon 143 Betroffene, 27 Behandler und 38 Interessierte aus anderen Bereichen. Ziel verschiedener Initiativen des Vereins ist es, die Kompetenz von Patientinnen sowie der Behandler zu steigern.

Angebote des Vereins

  • Patientinnenseminare
  • Café-Gespräche
  • Sport und Bewegung

Weiterführende Angebote

  • Die Frauenklinik – Brustzentrum Olpe bietet in Kooperation mit dem Verein „Kompetenz gegen Brustkrebs“ eine monatliche Sprechstunde an zu dem Thema „Gut durch die Krebsdiagnose und – therapie mit Prof. Dr. Josef Beuth vom Instituts zur wissenschaftlichen Evaluation naturheilkundlicher Verfahren in Köln an.
  • Sozialsprechstunde mit Juristin Christine Klappert alle 2 Monate
  • Gesprächsangebot für Kinder krebskranker Eltern
  • Heilsames Singen mit der Musiktherapeutin Sigrid Baust immer am letzten Dienstag im Monat von 17.00 – 18.30 Uhr
  • Therapeutische Schreibwerkstatt, einmal jährlich
  • Aktionstag mit verschiedenen Workshops im Brustkrebsmonat Oktober
  • Einen Wandertag für betroffene Frauen im Sommer
  • Selbstuntersuchungskurse „Breastcare“ unter Anleitung von Dr. Jürgen Schwickerath zweimal jährlich
  • Eine gut bestückte Patientinnenbibliothek

Zukunftsweisende Projekte

Der Verein „Kompetenz gegen Brustkrebs“ möchte seine für betroffene Frauen so wichtigen Angebote auch in Zukunft sicherstellen. Es hat sich in den letzten Jahren gezeigt, dass nicht nur praktische Unterstützung wichtig ist, sondern zunehmend auch psychologische und mentale Unterstützung gewünscht wird. Hier hat der Verein bereits Ideen entwickelt, die in Kürze umgesetzt werden sollen. Da die Wartezeiten von psychologischen Praxen in der Regel sehr lang sind, soll der Gesprächskreis für Kinder zur psychoonkologischen Sprechstunde erweitert werden, an der Betroffene mit Angehörigen, Kindern oder auch Freunden teilnehmen können. Weiterhin wird im Mai ein Schnupperkurs „Qi Gong“ angeboten, sowie nach den Sommerferien Entspannungskurse wie Progressive Muskelentspannung, Visualisierung, Phantasiereisen, Meditationen, usw.

Der Verein „Kompetenz gegen Brustkrebs“ ist einzigartig im gesamten Umkreis und für viele Frauen eine wichtige Anlaufstelle für die Verarbeitung ihrer Krankheit.