Kirchenchor "St. Bartholomäus" Meggen

Die Mischung macht's

Der Kirchenchor St. Bartholomäus Meggen steht seit vielen Jahren für gute Chormusik hier in der Region. Wir versuchen dem Trend, dass sich viele Chöre wegen Sängermangel und Überalterung auflösen, ganz bewusst entgegenzuwirken: Das geschieht nicht mittels eines besonderen Projektes, sondern durch ein aktives Chorleben. Denn das Chorleben an sich ist für uns ein Gesamtprojekt, das wir durch unterschiedliche Schwerpunkte und Aktionen am Leben halten und weiterentwickeln.

Der Reiz unseres Chores für die breite Masse liegt u.a. an der musikalischen Vielschichtigkeit unseres Repertoires. Naturgemäß gestalten wir traditionell viele kirchliche Hochfeste der Gemeinde musikalisch mit (Ostern, Weihnachten, Patronatsfest…). Darüber hinaus planen und führen wir ebenso weltliche Konzerte oder Kirchenkonzerte mit Solisten und Orchester erfolgreich durch.

Wir gestalten unser Chorleben abwechslungsreich durch regelmäßig stattfindende Chorreisen, Probenwochenenden und gemeinsame Ausflüge zur Stärkung unserer Chorgemeinschaft. Dabei erleben sich insbesondere Jung und Alt bereichernd (siehe PowerPoint). Denn wir glauben, nur wer es schafft, Jung und Alt zu begeistern, zu motivieren und zu integrieren, hat eine gute Chance, seinen Verein erfolgreich in die Zukunft zu führen. Und wer erfolgreich ist, macht sich wiederum interessant für neue Sängerinnen und Sänger und das wiederum bedeutet auch, weiterhin erfolgreich bleiben zu können.

Weil uns diese „Altersmischung“  am Herzen liegt, versuchen wir immer wieder Geselligkeit und Gemeinschaftserleben nicht zu kurz kommen zu lassen. Dazu gehen wir auch manchmal für den Chor neue Wege, die zusammenschweißen und zusammenhalten lassen, wie beispielsweise die Teilnahme am WP-Soundlogo-Wettbewerb, bei dem wir den 2. Platz erreichten. Oder unsere erste musikalische Weinprobe, bei dem besonders der Gesang und die Geselligkeit für den Chor und die Gäste spürbar und erlebbar wurden.

Ebenso haben uns verschiedene  Mitsingprojekte gezeigt, dass auch neue Sängerinnen und Sänger sich von unseren Aktivitäten angesprochen und ermutigt fühlen, zu uns zu stoßen.

Darüber hinaus  verbinden wir unsere musikalischen Aktivitäten häufig mit sozialem Engagement. Auch das gehört mittlerweile zum Selbstverständnis unserer Chorarbeit. Sei es, dass Konzerterlöse einem guten Zweck zugeführt werden (der Erlös des Konzertes mit dem Ruhrkohlechor im November 2014 in Höhe von 5.000 € erhielt der Förderverein des Kindergartens in Meggen) oder dass wir seit einiger Zeit zwei Frauen, die aus Syrien geflüchtet sind, mit in unseren Chor aufgenommen haben.

Wir sind überzeugt, für die Zukunft gut gerüstet zu sein, weil es bei uns die Mischung macht: geistlich und weltlich, jung und alt, klassisch und modern, kreativ und sozial.