DLRG - Ortsgruppe Oberhundem

Ein Verein, viel Action, viele Projekte

Der Film zeigt die vielen einzelnen Facetten der DLRG Oberhundem. Wir sind ein Sportverein – ein Schwimmverein, aber auch ein Verein des Rettungswesens und wir sind ein Verein, der seinen Jugendlichen noch viele weitere Angebote von Freizeitaktivitäten bietet.

Bereits im Kindergarten beginnen wir mit der Früherziehung. Unsere Aufgabe ist es hier, nicht nur über die Arbeit der Rettungsschwimmer der DLRG zu informieren. Die Kinder lernen auch schon spielerisch, wie man sich im und am Wasser sicher verhält und auch, was man tun kann, wenn doch mal jemand Hilfe benötigt. Den Notruf können sich auch die Kleinsten schon merken. – 1 Mund, 1 Nase, 2 Augen.

Ab vier Jahren geht es dann bei uns im Verein mit dem Schwimmtraining los. Unsere Kids lernen in verschiedenen Gruppen nach und nach, sich an die neue Umgebung Wasser zu gewöhnen, Angst zu verlieren, Vertrauen in ihre Trainer und auch sich selbst zu gewinnen und schließlich zu Schwimmen.

Aber dann ist es längst noch nicht vorbei.

Ab zwölf Jahren  werden unsere Jugendlichen zu Rettungsschwimmern ausgebildet. Sie lernen, Menschen vor dem Ertrinken zu retten, aber auch weitere Erste Hilfe zu leisten.

Da man im Team immer stärker ist, steht bei uns ein guter Zusammenhalt und Teamwork ganz oben.

Deshalb ist bei uns nach dem normalen Schwimmtraining noch kein Ende im Programm. Die Kids haben viele Möglichkeiten, sich in unserem Verein zu verwirklichen.

Sowohl für unsere kleinsten Mitglieder, als auch für die jungen Erwachsenen findet einmal im Monat ein Projekt-Tag statt. In der Kindergruppe wird gemeinsam gespielt, gebastelt, Plätzchen gebacken und vieles mehr.

Bei den größeren findet monatlich das Treffen des JET´s (Jugendeinsatzteams) statt. Das Programm wechselt zwischen Aktionen, die einfach Spaß machen, wie Schlittschuhlaufen, Fahrradtouren, DVD-Abende usw. und Aus-/Fortbildungstagen, an denen die Kids zum Beispiel den Umgang mit verschiedenen Rettungsgeräten lernen und sogar richtige Rettungsübungen absolvieren. Dieses Wissen und Können können unsere Mitglieder später in ihrer weiteren Arbeit in der DLRG umzusetzen.

Auch hier gibt es wieder viele Möglichkeiten: Die Arbeit als Schwimmtrainer, der Bootsführerschein, die Strömungsretterausbildung, Wachdienst am Biggesee, die Arbeit im Katastrophenschutz.

Wir sind ein Sportverein! Aber unsere Aufgabe ist es auch, Menschenleben zu retten!

Kaum ein Verein in der Gemeinde hat einen so hohen Anteil an Jugendlichen zu verzeichnen wie die DLRG OG Oberhundem.

Die Kids lernen bei uns im Team zu arbeiten, Vertrauen zu schöpfen, aber auch anderen zu geben, sich füreinander einzusetzen, anderen Menschen zu helfen und das auch ohne dabei Geld zu verdienen. Wir sind ein gemeinnütziger, ehrenamtlicher Verein und das in jedem Bereich unserer Arbeit.

Was jedoch noch auf unserer Wunschliste steht, ist eine Unterkunft sowohl für unsere Fahrzeuge, als auch für unsere Mitglieder.

Leider haben wir keine eigene Garage und auch kein eigenes Heim, in dem wir uns mit unseren Jugendlichen treffen oder Fortbildungen gestalten könnten. Bisher sind wir darauf angewiesen, dass wir von verschiedenen Gönnern unterstützt werden, die uns Räumlichkeiten zur Verfügung stellen. Wir sind sehr dankbar für diese Unterstützung Doch diese Vorraussetzungen sind nicht wirklich förderlich für eine gute Jugendarbeit und können kein Dauerzustand sein.

Bis unsere Fahrzeuge einsatzbereit sind, bedeutet das in unserer kleinen Garage viel hin und her Rückerei – nicht gerade vorteilhaft, wenn es um die Rettung von Menschen geht.

Aber auch unsere Jugendlichen hüpfen ständig von einem Ort zum nächsten. In einem eigenen Heim hätten wir die Möglichkeit, die Räumlichkeit nach unseren Bedürfnissen auszustatten und hätten einen Treffpunkt für Freunde und Kollegen.

Dass unseren Jugendlichen der Verein und die Arbeit dort genauso wie die Freundschaften innerhalb des Vereins am Herzen liegen, wird auch dadurch deutlich, dass dieser Film und die Bewerbung hier von unseren Jugendlichen erarbeitet wurden. Unsere Kids – Wir – haben das Ziel, eine eigene Unterkunft zu errichten, in der unsere Fahrzeuge Platz finden und auch wir selbst einen Raum haben, in dem wir uns treffen können und Spiel- und Lehrmaterialien unterbringen können.

Da wir nun mal ein gemeinnütziger Verein sind, sind wir hier auf Ihre Unterstützung angewiesen.

Dazu müssen unsere Mitglieder an vielen langen Ausbildungen wie z. B. Sanitätslehrgängen und Funklehrgängen teilnehmen. Um die erforderlichen Voraussetzungen zu schaffen, sind auch Bootsführerscheine und Schnorchelscheine erforderlich.

Bisher konnten wir diese Anforderungen mit unseren geringen Mitteln bewältigen. Die Zahl unserer Mitglieder ist aber stetig steigend, was auch den Erfolg unserer Arbeit widerspiegelt.

Mittlerweile ist unser Arbeitsmaterial teilweise Jahrzehnte alt und bietet daher keine optimale Basis für eine gute Ausbildung. Außerdem fehlen wichtige Materialien für einen qualitativ guten Unterricht.

Wir möchten gerne das für die Ausbildung nötige Material wie z. B. Rettungswesten, Taucheranzüge, Rettungsleinen, Einsatzkleidung und vieles mehr anschaffen.