Besondere Ehrungen für genossenschaftliches Engagement

6. Juli 2022

Christian Berken (Schmallenberg) und Werner Hoffmann (Schönholthausen) nach 31 Jahren aus dem Aufsichtsrat verabschiedet / Birgit Kuklinski (Rönkhausen) neu gewählt

Hochsauerlandkreis / Kreis Olpe. Für sein über 31 Jahre langes Wirken im Aufsichtsrat der Volksbank Bigge-Lenne, davon 30 Jahre als Aufsichtsratsvorsitzender, wurde jetzt Rechtsanwalt und Notar Christian Berken aus Schmallenberg im Rahmen der Vertreterversammlung der Volksbank Bigge-Lenne in Schmallenberg geehrt.

Christian Berken wurde für sein über 30 Jahre langes Wirken im Aufsichtsrat der Volksbank Bigge-Lenne geehrt.
Blumen und hohe Auszeichnungen gab es sowohl zum Abschied als auch zum Neustart in den Aufsichtsrat der Volksbank Bigge-Lenne: (v.l.) Michael Griese, Andreas Ermecke, Birgit Kuklinski, Siegfried Mehring, Christian Berken, Werner und Martina Hoffmann und Bernd Griese.

Siegfried Mehring, Stellv. Vorsitzender des Genossenschaftsverbandes, Verband der Region in Münster, überreichte dem 68-Jährigen die Ehrennadel des Genossenschaftsverbandes in Gold unter großem Applaus der Vertreterversammlung der Bank an Bigge und Lenne in der Stadthalle Schmallenberg.

Dabei handelt es sich um die höchste Auszeichnung des Verbandes für ehrenamtliches Engagement. „Ein seltenes Jubiläum in unserer genossenschaftlichen Organisation“, so Mehring. Berken habe die Entwicklung der Volksbank in den letzten drei Jahrzehnten entscheidend mitgeprägt. „Ganz besonders sind hier vier vollendete und eine fast vollendete Fusion zu nennen (1992 Winterberg, 2009 Bigge-Lenne, 2010 Medebach, 2014 Grevenbrück). Der Beschluss zur fünften Fusion – der mit der Volksbank Sauerland– wurde am gleichen Abend verabschiedet (wir berichteten).

Neben der exponierten Tätigkeit als Aufsichtsratsvorsitzender, hat sich Berken in den vielen Jahrzehnten zusätzlich in allen Ausschüssen der Bank (Personal-, Wirtschafts-, Kreditausschuss) engagiert. Stets stand er allen weiteren Aufsichtsratsmitgliedern, den Vorständen, internen und externen Prüfern, den Mitgliedern und Vertretern als sehr kompetenter, fachlich versierter und auch sympathischer Ansprechpartner zur Verfügung.

Bereits 2016 wurde Christian Berken, im Zusammenhang mit dem damals 25-jährigen Jubiläum als Aufsichtsratsmitglied, die silberne Ehrennadel des Rheinisch-Westfälischen Genossenschaftsverbandes verliehen.

Auch für Werner Hoffmann endete aufgrund des Erreichens der Altersgrenze nach 31 Jahren die Tätigkeit im Aufsichtsrat. Seit dem 9. Juli 1991 war er Aufsichtsratsmitglied der Volksbank bzw. seiner Vorgängerinstitute, der Volksbank Grevenbrück und zuvor der Volksbank Schönholthausen. „Im „zarten“ Alter von 34 Jahren wurden Sie erstmals in den Aufsichtsrat der damaligen Volksbank Schönholthausen gewählt und später auch Aufsichtsratsvorsitzender,“ lobte Mehring das ehrenamtliche Engagement.

Der selbstständige Maurermeister aus Schönholthausen hat an vielen Meilensteinen der Bankentwicklung mitgewirkt. Hierzu gehören insbesondere die Fusion der Volksbank Schönholthausen mit der Volksbank Grevenbrück im Jahr 2006, acht Jahre später die Fusion der Volksbank Grevenbrück mit der Volksbank Bigge-Lenne im Jahr 2014 und wieder acht Jahre später die nun beschlossene Fusion der Volksbank Bigge-Lenne mit der Volksbank Sauerland. Werner Hoffmann erhielt mit dem Ehrenbrief des Genossenschaftsverbandes ebenfalls eine seltene Auszeichnung für sein langjähriges Ehrenamt, nachdem er bereits 2016 die silberne Ehrennadel des Verbandes überreicht bekommen hatte.

Neu in den Aufsichtsrat wurde Birgit Kuklinski (57, wohnhaft in Finnentrop-Rönkhausen) gewählt. Die Geschäftsführerin der Eibach Industries GmbH und gleichzeitig auch Vorstandsmitglied der Eibach-Stiftungen aus Finnentrop freut sich auf die aktive Mitarbeit im Aufsichtsrat der neuen Volksbank Sauerland.

Zuletzt geändert am: 06.07.2022