Sicher per E-Mail kommunizieren

Key2B-Verschlüsselung

Wer E-Mails ohne Verschlüsselung verschickt, riskiert jederzeit den unerwünschten Zugriff auf sensible Informationen, was erhebliche Konsequenzen zur Folge haben kann.

Das Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechnologie (SIT) hat hierzu die Key2B-Verschlüsselung entwickelt. Mit diesem Verfahren können Sie sehr einfach ein Sicherheitszertifikat in Ihre vertraute IT-Infrastruktur integrieren. Auf diese Weise werden E-Mails inklusive Anhänge vor unerlaubtem Zugriff geschützt. Nur Sie und der Empfänger können die E-Mail lesen.

Mit der Volksbank Bigge-Lenne ist es nun noch einfacher, ein Key2B-Zertifikat zu erhalten.

Überblick

Verständlich erklärt: Key2B-Verschlüsselung

Sicher - mit Key2B

Die Verschlüsselung Ende-zu-Ende (Key2B) sorgt dafür, dass nur der Absender und der ausgewählte Empfänger den E-Mailverkehr lesen können. Jede personalisierte E-Mailadresse erhält ein eigenes Zertifikat.

Schutz - vor wirtschaftlichem Schaden

Die elektronische Kommunikation (Geschäftsgeheimnisse und vertrauliche Korrespondenz) wird effizient vor unerwünschten Mitlesern geschützt.

Compliance

Unternehmen unterliegen gesetzlichen Sicherheitsanforderungen. Die Haftungsregelungen bei Datenpannen werden immer strenger. Mit Key2B erfüllen Sie rechtliche Vorgaben zum vertrauensvollen Umgang mit Informationen und minimieren Haftungsrisiken.

Zukunftsorientiert, effizient, digital

Machen Sie Ihr Unternehmen zukunftssicher: Key2B stellt Ihnen standardkonforme, fortgeschrittene Zertifikate und Signaturen zur Verfügung. Gestalten Sie interne Prozesse effizienter, stellen Sie z. B. elektronische Rechnungen aus oder nehmen Sie an Submissionsverfahren teil.

Reputationsschutz

Ein guter Ruf schafft Vertrauen! Der Einsatz der Key2B-Verschlüsselung vermittelt gegenüber Ihren Kunden und Geschäftspartnern Professionalität.

Einfache Bedienung und Verschlüsselung

Sie nutzen weiterhin Ihr gewohntes E-Mailprogramm wie z. B. Outlook, Thunderbird, Apple Mail.

Wir legitimieren Sie - exklusiv!

Um ein Zertifikat zu bekommen, musste bislang die Identität des Nutzers direkt vom Fraunhofer SIT überprüft und legitimiert werden. Bei uns erhalten Sie den Installations-Code zur Zertifikatserstellung direkt.

Das ist zu tun

Voraussetzungen

Unterstützt werden Programme wie Outlook, Thunderbird, Apple Mail und viele weitere. Dabei werden auch Smartphones unterstützt. Die Key2B-Verschlüsselung stellt X.509-Zertifikate aus und unterstützt damit alle S/MIME fähigen E-Mailclients. Sender und Empfänger einer E-Mail müssen die öffentlichen Schlüssel vor dem Versand ausgetauscht haben.

Daten eingeben

Laden Sie sich zunächst das Registrierungsformular für die Key2B-Verschlüsselung herunter.

Angaben an Ihre Volksbank Bigge-Lenne übermitteln

Füllen Sie das Registrierungsformular aus und geben es in einer Filiale der Volksbank Bigge-Lenne ab. Ausweis nicht vergessen! Dann händigen wir Ihnen den Freischaltcode für Ihr Zertifikat aus.

Software installieren

Sie erhalten einen Downloadlink für die Key2B-Software. Laden Sie diese herunter. Führen Sie nach dem Download die Software aus und folgen den Anweisungen. Die Software sorgt jetzt - in Verbindung mit dem Freischaltcode - für die Key2BZertifikatserstellung.

Weitere Informationen finden

Die weitere Einrichtung erfolgt auf einem Windows-Rechner, je nach genutztem E-Mailprogramm, automatisch. Für andere E-Mailprogramme oder Endgeräte (z. B. Smartphone) stehen Ihnen unter: https://key2b.de/faq.html entsprechende Hilfestellungen zur Verfügung.

Tipp

Stellen Sie Ihren E-Mail Client so ein, dass Ihre E-Mails signiert versandt werden. Ihr öffentlicher Schlüssel wird dann automatisch im Adressbuch des jeweiligen E-Mailempfängers hinterlegt.

Häufige Fragen zu Key2B

Was passiert nach der Erstellung eines persönlichen digitalen Zertifikates?

Das Zertifikat verknüpft den Namen des Nutzers eindeutig mit seiner E-Mail-Adresse. Mit Hilfe des Schlüssels können E-Mails verschlüsselt und vom Empfänger wieder entschlüsselt und gelesen werden. Auch wenn die Nachricht auf ihrem Weg viele Server passiert, bleibt ihr Inhalt immer vertraulich.

Wo finde ich weitere Informationen?

Auf der offiziellen Website der Key2B-Verschlüsselung werden die häufigsten Fragen beantwortet.